© Tim Mossholder / Unsplash
FINANZWISSEN

Value Investing im Fokus

von Zaster Redaktion

Regel Nummer 1 des Investierens: „Verliere niemals Geld!“. Regel Nummer 2: „Vergiss niemals Regel Nummer 1!“, so Warren Buffett.

Der zentrale Gedanke des Value Investing, wie ihn Warren Buffett formuliert, ist einfach: Eine Aktie repräsentiert einen Anteil an einem Unternehmen, an dessen Kapital und langfristigem Wachstum man partizipiert. Diese Sichtweise erinnert uns daran, dass hinter jedem Aktienkauf eine echte Beteiligung an einem Unternehmen steht.

Regel Nr. 1: Die Fakten zählen

„Es ist viel besser, ein hervorragendes Unternehmen zu einem fairen Preis zu kaufen, als ein mittelmäßiges Unternehmen zu einem hervorragenden Preis.“, so Warren Buffett. Die erste Regel des Investierens nach Buffett lautet, sich auf fundiertes Wissen zu verlassen. Entscheidend sind nicht Meinungen oder Trends, sondern harte Fakten und fundierte Analysen.

Regel Nr. 2: Langfristig denken

„Wenn Sie nicht bereit sind, eine Aktie zehn Jahre zu halten, denken Sie nicht einmal daran, sie für zehn Minuten zu besitzen.“, so Warren Buffett. Ein weiterer Eckpfeiler von Buffetts Strategie ist die Bedeutung des langfristigen Investierens. Nur wer den langfristigen Erfolg eines Unternehmens einschätzen kann und bereit ist, Geduld zu haben, sollte sich als Aktionär engagieren.

Regel Nr. 3: Konzentration auf wenige, aber gute Investments

„Wenn Sie ein Harem mit 40 Frauen haben, lernen Sie keine wirklich kennen.“, so Warren Buffett. Buffett ist überzeugt, dass Konzentration der Schlüssel zum Erfolg ist. Anstatt in eine Vielzahl von Aktien zu investieren, sollten Anleger sich auf wenige, gut analysierte Investments fokussieren. So kann man jedes Unternehmen gründlich verstehen und dessen Potenzial wirklich nutzen.

Regel Nr. 4: Man muss das Investment verstehen

„Investiere niemals in ein Geschäft, das du nicht verstehst.“, so Warren Buffett. Dieser Grundsatz fordert dazu auf, nur in Unternehmen zu investieren, deren Geschäftsmodell man vollständig durchdringt. Was produziert das Unternehmen? Wie verdient es sein Geld? Welche Chancen und Risiken birgt die Zukunft?

Walter Schmitz stellte sich vor einigen Jahren die Frage, ob die erprobte Investmentphilosophie von Warren Buffett, die auf ein fokussiertes Portfolio mit wenigen, aber dafür gut verstandenen Aktien setzt, auf einen breit gestreuten Fonds anwendbar ist. So entstand die Idee des All Stars 10×10 Strategiefonds, den Walter Schmitz gemeinsam mit dem renommierten Vermögensverwalter ACATIS Investment als Berater ins Leben gerufen hat.

Das Ergebnis? Ein innovativer Strategiefonds, der zehn fokussierte Portfolios unter einem Dach vereint und von denen jedes von einem erfahrenen Portfolio-Manager von ACATIS gemanagt wird.

Um ein fundiertes Verständnis für eine Investition zu erlangen, lohnt es sich, erfolgreiche Fonds und deren Strategie näher zu betrachten. Der All Stars 10×10, Anteilklasse R (WKN A3C91Q), hat beeindruckende Zahlen vorzuweisen:

Seit Auflage: +20,10 %

Im Jahr 2023: +18,30 %

Aktuelles Kalenderjahr: +11,30 %

(Quelle: Universal Investment, Stichtag: 06.06.2024)

Diese Ergebnisse zeigen, dass das Konzept eines konzentrierten, aber breit diversifizierten Portfolios aufgeht und Anlegern attraktive Renditen bietet.

Dies ist keine Anlageberatung. Bitte informiert euch vor einer Geldanlage über die Risiken und beachtet unsere Hinweise hier.

ein Artikel von
Zaster Redaktion
Fangfrisch aus der Redaktion des Finanz- und Verbrauchermagazins. Informativ. Unterhaltsam. Alles über Geld.