© Unsplash
Vamos a la Playa – oh o-o-o-oh!

Das sind die 20 teuersten Strände der Welt

Sommer, Sonne, Strand. Was kann es Schöneres geben, als zu Meeresrauschen und unter Palmen den Jahresurlaub zu genießen? Aber Vorsicht, auch im schönsten Paradies lauern versteckte Kosten, die die Urlaubskasse ordentlich schmelzen lassen.

Kostenfalle Urlaub

Im Sommerurlaub besteht die Tagesplanung in der Regel aus genau einem Punkt: Ab an den Strand! Sonnencreme und Handtuch eingepackt und los geht's. Dass ein Tag am Strand ganz schön zu Buche schlagen kann, wissen sicherlich alle unter euch, die Kinder haben. Hier ein Eis, da ein Strandkorb, Sonnencreme alle? Aber auch ohne Nachwuchs kann ein Strandausflug schnell zu einer kostspieligen Angelegenheit werden.

Auf der Suche nach dem perfekten Preis-Leistungs-Verhältnis

All diese Posten können sich zu einem hübschen Sümmchen addieren und die Urlaubskasse kommt, wenn du nicht aufpasst, schnell an ihre Grenzen. Wie praktisch, dass die Reiseplattform YouDiscover sich die Mühe gemacht hat, die teuersten Strände der Welt zu entdecken. Als Basis für das Ranking dienten die Durchschnittspreise für Artikel des täglichen (Strand-)Bedarfs, Luxusartikel und Verpflegung. Diese Kriterien wurden dann als Grundlage für die durchschnittlichen Kosten für einen Tag am Strand genommen. Wo ihr für Eiscreme, Sonnenlotion, Lunch (mit Getränk und Dessert) und ein gepflegtes Glas Bier am tiefsten in die Tasche greifen müsst und welche Strände mit durchweg günstigen Preisen locken, verraten wir euch jetzt. Vamonos!

1
Plage de Pampelonne in Ramatuelle an der Côte d’Azur, Frankreich

Und der Pokal für den teuersten Strand der Welt geht an unsere französischen Nachbarn und einen Tag am Plage de Pampelonne an der Côte d'Azur. Eine 200ml Flasche Sonnenlotion kostet hier 8,52 Euro, ein Mittagessen verschlingt ganze 52,96 Euro. Da hilft es auch nicht, dass ein halber Liter Wasser mit 1,50 Euro noch relativ günstig ist. Ein ganzer Tag dort kostet im Schnitt 67,97 Euro und ist somit die Nummer eins.

2
Ribersborg in Skåne, Schweden

Platz zwei führt uns hoch in den Norden, genauer in die Provinz Skåne in Südschweden. Am Ribersborg Strand sonnt es sich teuer. So kostet eine Flasche Bier 5,63 Euro. Ein komplettes Mittagessen kostet zwar „nur“ 37,27 Euro, dafür schlägt eine Flasche Sonnencreme mit fantastischen 16,57 Euro zu Buche. Macht, zusammen mit den anderen Faktoren, einen Tagespreis in Höhe von 64,15 Euro und somit die Silbermedaille.

3
Anse Vata in Noumea in der französischen Provinz Neukaledonien

Anse Vata ist ein Strand in der französischen Provinz Neukaledonien, was übersetzt so viel bedeutet wie: Am anderen Ende der Welt. Neukaledonien ist eine Inselgruppe im südlichen Pazifik, was aber nicht bedeutet, dass du hier preiswert am Strand liegen kannst. Mit 1,65 Euro bzw. 2,20 Euro sind Wasser und ein Eis am Stiel noch die günstigsten Posten. Eine 200ml Flaschen Sonnencreme kostet hier aber 14,46 Euro. Insgesamt beläuft sich der Preis für einen Tag am Anse Vata Beach auf 63,96 Euro. Platz drei.

4
Paloma Plage am Cap Ferrat, Frankreich

Wir sind bei Platz vier und schon jetzt begegnet uns ein alter Bekannnter: Frankreich! Der Strand mit dem wohlklingenden Namen Paloma Plage am Cap Ferrat ist nicht nur wunderschön, sondern auch relativ pricey. Kosten Bier, Wasser und Eis jeweils unter drei Euro, muss man für ein Mittagsmahl 46,44 Euro über die Theke wandern lassen. Summiert sich alles auf stattliche 61,77 Euro für einen Tag am Paloma Beach.

5
L'Ecrin in Cannes, Frankreich

Und täglich grüßt das Murmeltier. Eigentlich erstaunlich, dass Cannes, der Ort der Stars und der Reichen, nur den fünften Platz belegt. Doch die Zahlen sprechen für sich. Mit 43,20 Euro ist ein Mittagessen hier noch das teuerste Vergnügen. Alle anderen Posten sind mit unter zehn und – im Falle einer Flasche Wasser – sogar unter 1,50 Euro noch erstaunlich moderat bepreist. Macht eine durchschnittliche Tagesausgabe von 58,75 Euro und den fünften Platz.

6
Tylösand in Halmstad, Schweden

Hej, Schweden! Da bist du noch mal. Der Strand Tylösand in Halmstad ist eigentlich gar nicht so teuer, wäre da nicht der Preis für eine Sonnencreme, der bei satten 17,03 Euro liegt. Addiert man die anderen Posten und ein Mittagessen für 32,24 Euro noch hinzu, kommt man auf Platz Nummer sechs mit einen Tagespreis von 58,68 Euro.

7
Mareto Plaque Publique auf Moorea, Französisch-Polynesien

Die Insel Moorea in Französisch-Polynesien liegt mitten im Südpazifik und ist so sehr von der restlichen Welt abgeschnitten wie kaum ein anderer Ort. Wenn du nun aber denkst, dass du hier als Europäer einen finanziellen Vorteil hast, müssen wir dich leider etwas bremsen. Zwar ist die Verpflegung mit 22,39 Euro für ein Mittagessen moderat, ein Bier kostet aber fast sieben Euro und für Sonnencreme musst du ganze 20,32 Euro hinblättern. Ergibt einen durchschnittlichen Tagespreis von 55,33 Euro und den siebten Rang in dieser Liste.

8
La Plage de Maui auf Tahiti, Französisch-Polynesien

Eben noch auf Moorea, geht es nun auf die Nachbarinsel Tahiti, die ebenfalls in Französisch-Polynesien liegt. Der Plage de Maui lockt mit kristallklarem Meer, Palmen und makellosen, weißen Sandstränden. Ja, der Flug war schon teuer, daher raten wir dir, genügend Sonnencreme einzupacken. Wie auch auf der Nachbarinsel Moorea ist sie auch auf Tahiti eines der teuersten Produkte und schlägt mit 19,70 Euro zu Buche. Dazu kommen rund 20 Euro für ein Mittagessen und ein paar Zerquetschte für Bier, Wasser und Eis. Und schon sind wir bei einem Tagespreis von 54,13 Euro.

9
Main Beach in Hamptons, USA

Kurz vor Ende unserer Top-Ten wird es etwas weniger exotisch. Es geht in die Hamptons, dem liebsten Erholungsgebiet wohlhabender New Yorker. In nur rund zwei Stunden tauscht man hier den Asphalt der Großstadt gegen Sand zwischen den Zehen. Es verwundert nicht, dass die 4,51 Euro für einen halben Liter Bier eine der teuersten Ausgaben sind. Die 2,67 Euro für ein Eis am Stiel haben uns jedoch positiv überrascht. Mit Mittagessen, Wasser und Sonnencreme kommt man am Main Beach auf Tagesausgaben von durchschnittlich 52,37 Euro.

10
Ålö storsand im Stockholm Archipelago, Schweden

Auf dem zehnten Platz findet sich noch mal ein wunderschöner Strand unserer schwedischen Freunde. Der Ålö storsand im Stockholmer Archipelago ist in jedem Fall erreichbarer und auch erschwinglicher als die letzten Plätze, die wir dir hier vorgestellt haben. Bei 18,38 Euro pro Sonnencreme bist du schon fast auf der sicheren Seite, wenn du diese nicht zu Hause liegen lässt. Denn ein Mittagessen ist mit rund 24 Euro gut bezahlbar und das Bier für 6,48 Euro ist dann fast noch der einzige Wermutstropfen. Mit 52,35 Euro pro Tag ist auch der Ålö Stora sand kein Schnäppchen, wer jedoch an alles denkt, kann auf unserem zehnten Platz in Ruhe die Sonne genießen.

Hier kommen die Plätze 11 bis 20

11
Dueodde Beach in Bornholm, Dänemark

Ein Tag hier kostet im Schnitt 50,85 Euro.

12
South Beach in Florida, USA

Mit 50,72 Euro Durschnittskosten sichert sich South Beach Platz 12.

13
Anse Soleil Beach auf Mahé, Seychellen

50,55 Euro pro Tag erscheinen für die Seychellen fast noch günstig, oder?

14
Anse Georgette auf Praslin, Seychellen

Mit 50,10 Euro landet der Anse Georgette auf Praslin auf Platz 14.

15
Blokhus Beach in der North Jutland Region, Dänemark

Klingt nicht so verlockend, scheint aber beliebt zu sein. Wie sonst käme man auf 49,65 Euro?

16
Hietaniemi in Helsinki, Finnland

Das teure Helsinki belegt mit 49,30 Euro pro Tag am Hietanimi-Strand nur Platz 16.

17
Beau Vallon auf Mahé, Seychellen

Huch, schon wieder die Seychellen. Diesmal mit 49,10 Euro auf dem 17. Platz.

18
Velavaru Island auf Velavaru Island, Malediven

Immerhin 49,06 Euro kostet ein Tag an diesem Strand auf Island.

19
Rømø Beach in Tønder, Dänemark

Der vorletzte Platz geht mit durchschnittlich 48,51 Euro an den Rømø Strand in Dänemark.

20
Poé Beach in der französischen Provinz Neukaledonien

Frankreich, das am häufigsten vertretene Land in diesem Ranking, ist mit 48,33 Euro pro Tag in Poé Beach in der Provinz Neukaledonien im Süd-Pazifik das Schlusslicht.

ein Artikel von
ZASTER Redaktion
ZASTER Redaktion
Fangfrisch aus der Redaktion des Finanz- und Verbrauchermagazins. Informativ. Unterhaltsam. Alles über Geld.

Noch mehr Zaster