© Microsoft
Konsolenkampf Reloaded

Die neue Xbox ist ein Zuckerwürfel für Gamer

von Moritz Weinstock

Das kann die neue Series X von Microsofts Xbox. Wer sie haben will, muss allerdings lange warten.

Nein, noch hat Cloud-Gaming klassische Spielkonsolen nicht abgelöst. Und auch der Vormarsch von handgroßen Geräten, wie etwa der Nintendo Switch, bedeutet kein Ende für Playstation und Xbox. Im Gegenteil: Die beiden Rivalen Microsoft und Sony wagen einen erneuten Kampf um die Vorherrschaft in den Wohnzimmern und Zockerhöhlen dieser Welt.

Mit der auf den Game Awards in Los Angeles vorgestellten Xbox Series X geht Microsoft in die Offensive. Der rechteckige Gaming-Turm zeigt dabei klar, in welche Richtung sich die Konsolen entwickeln werden – nämlich in Richtung hochkarätiger Gaming-PCs.

Leistung im Quadrat

Doch nicht nur die Form der neuen Konsole sorgt für Abwechslung. Auch im Inneren wurde kräftig nachgelegt. Um zu Beweisen, was die Series X kann, wurde ein zweiminütiges Video abgespielt, das nicht nur diverse Spielneuheiten angeteasert, sondern auch die eigentliche Konsole vorgestellt hat. Entsprechend aus dem Häuschen war das Publikum.

Denn künftige Spiele sollen nach ersten Leistungsangaben mit einer Auflösung von bis zu 8K und mit 120fps gespielt werden können. Die Experten von Chip vermuten jedoch, dass sich die hohe Framerate „wohl nur auf Inhalte mit einer maximalen Auflösung von 4K (3.840 x 2.160)“ beziehen wird. Klar ist allerdings, dass die Konsole maximal auf Leistung optimiert ist. Das zeigt allein die Form, die bestmögliche Kühlung gewährleisten soll.

Preis, Leistung und Erscheinungsdatum

Was der Spaß letztendlich kosten wird, ist bisher nicht bekannt. Dafür gibt es Neuigkeiten zum Controller. Der soll nämlich einen Share-Button bekommen, mit dem du deine Lieblingsszenen und Sternstunden des Zockens schnell und bequem mit deinen Freunden teilen kannst. Klar ist auch, dass die Series X genau wie Sonys geplante Playstation 5 erst zum Weihnachtsgeschäft 2020 im Handel sein wird.

Wer sich selbst oder die Kinder also mit einer neuen Konsole beglücken will, sollte abwarten. Denn die neuen Schlachtschiffe von Microsoft und Sony übertrumpfen ihre Vorgänger leistungstechnisch um ein vielfaches. Die Series X soll beispielsweise dank Navi 2 Chip von AMD, einem sehr schnellen Arbeitsspeicher und einer neuen SSD vier Mal stärker sein als die Xbox One.

ein Artikel von
Moritz Weinstock
Moritz Weinstock
Moritz hat Kommunikationswissenschaften in Wien studiert und seine Leidenschaft fürs Schreiben mit nach Berlin gebracht. Nach lehrreichen Jahren als Redakteur bei einem Motorradmagazin, ist er nun als Channel-Editor für ZASTER tätig. Sein Zugang zur Wirtschaftswelt: er lebt auf zehn Quadratmetern und spart, was das Zeug hält.

Noch mehr Zaster