© Tara Winstead / Pexels
MITTAGSBRIEFING

Lidl steigert Umsatz deutlich, KI verändert Arbeitswelt, Neubauziele verfehlt

von Zaster Redaktion

Wir haben für Dich die wichtigsten Verbraucher-News des Tages zusammengefasst. Hier ist unser ZASTER-Mittagsbriefing.

Lidl steigert Umsatz deutlich 

Um 8,5 Prozent konnte die Schwarz-Gruppe, zu der auch die Handelsketten Lidl und Kaufland gehören, ihren Umsatz im Geschäftsjahr 2025 steigern. Wie das Unternehmen am Donnerstag (23.05.2024) mitteilte, stieg der Gesamtumsatz auf 167,2 Milliarden Euro. Mit der Zuwachsrate liegt der Konzern etwa gleichauf mit Konkurrent Rewe. (Manager Magazin)

KI verändert Arbeitswelt 

Durch künstliche Intelligenz (KI) hoffen zahlreiche Unternehmen auf schlankere Strukturen. Für die Beschäftigten bedeutet das laut einer Studie aber eine große Anstrengung, um nicht unter die Räder zu geraten. Auf viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer kämen gravierende berufliche Veränderungen zu, wie aus einer aktuellen Studie des McKinsey Global Institute (MGI) hervorgeht. Demnach wären bis zum Jahr 2030 in Deutschland bis zu drei Millionen Jobs (!) von einer Veränderung betroffen, das entspreche sieben Prozent der Gesamtbeschäftigung. Die stärksten Veränderungen sehen die McKinsey-Forscher auf Bürojobs in den Verwaltungsbereichen der Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen zukommen. Mehr dazu hier. (Spiegel Online)

Neubauziele verfehlt 

Keine guten Neuigkeiten des Wohnungsmarkts in Deutschland: Der Wohnungsbau ist auch im vergangenen Jahr (2023) nicht in Schwung gekommen. Das Ergebnis fiel mit 294.400 fertiggestellten Wohnungen allerdings besser aus als befürchtet. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes vom Donnerstag (23.05.2024) sank die Zahl der gebauten Wohnungen um 0,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Zahl der Fertigstellungen habe sich seit dem Mahr 2021 kaum verändert. Das einstige Ziel der Bundesregierung von jährlich 400.000 neuen Wohnungen wurde deutlich verfehlt. Befürchtet worden war allerdings ein Rückgang auf 215.000 bis 270.000 Wohnungen. In der Bundesrepublik Deutschland wurden seit Beginn der Baustatistik 1950 durchschnittlich gut 400.000 neue Wohnungen pro Jahr fertiggestellt. (Der Tagesspiegel)

ein Artikel von
Zaster Redaktion
Fangfrisch aus der Redaktion des Finanz- und Verbrauchermagazins. Informativ. Unterhaltsam. Alles über Geld.