Endlich mitreden

10 Gründe, warum sich das Geld für Netflix lohnt!

von Christoph Janke

Irre, wie schnell die Zeit vergeht. Vor 30 Tagen habe ich mich bei Netflix für das kostenlose Probe-Abo angemeldet. Und Schwupps ist der Monat auch schon wieder rum. Und wisst ihr was? Ich bleibe. Ich bin jetzt im „inner Netflix-Circle“, ein Teil der großen Familie. Und ich kann endlich Mitreden. Für 10,99 Euro im Monat. 10 Gründe warum es mir das wert ist:

10 Gründe warum es mir das wert ist:

1
Bird Box

Bislang kenne ich nur den Hashtag von Twitter aber was ich da so lese, liest sich gut. Ich freue mich auf 2h 4m Spannung.

2
Pulp Fiction

Das erste Mal gesehen im November 1994, wenige Tage nach dem deutschen Kinostart. Gemeinsam mit meiner damaligen dänischen Flamme. Natürlich auf Englisch, wollte ja cool sein. Das zweite Mal gesehen drei Tage später. Auf Deutsch. Wollte endlich verstehen worum es überhaupt ging. Das letzte Mal gesehen vorgestern!

3
Tatort

Sonntags gucke ich Tatort. Voll spießig, I know. Ich beginne immer mit den Worten, „wenn er doof ist, können wir ja ausmachen“. In Zukunft sage ich: „wenn er doof ist, schalten wir zu Netflix.“

4
Star Wars

Mann glücklich = Frau glücklich

5
Kinderfilme

Ich spare mir die Fahrt zum Kino, die Parkplatzsuche, das Popcorn, die Fanta, die anderen nörgelnden Kinder, den großen Glatzkopf vor mir, die raschelnde Tante neben mir und die Heimfahrt. Noch Fragen?

6
Hounds of Love

Ich dachte jeden coolen Thriller zu kennen. Hab mich geirrt. Zufällig entdeckt, geguckt, begeistert. Wer Nerven hat, sollte ihn unbedingt sehen.

7
Vicky Christina Barcelona

Habe den Film noch irgendwo auf DVD. Aber wer hat heutzutage noch einen DVD-Player? Ich nicht und mein MacBook auch nicht.

8
Serien

Noch keine einzige gesehen. Ich habe noch alle vor mir. Wie cool ist das denn!? House of Cards, Narcos, Haus des Geldes, Bodyguard, The Slap … Ich Glückliche!

9
Kerle

Mir reichen meine Männer zu Hause. Da brauche ich nicht noch den von 1&1, Carglass oder sonst irgendeiner blöden Werbung in meinem Wohnzimmer.

10
Bahnfahrt

Ich wohne in Hannover (leider), liebe Hamburg, arbeite oft in Berlin, komme ursprünglich aus München. Wisst ihr eigentlich, wie viele Stunden im Monat ich im ICE verbringe?

ein Artikel von
Christoph Janke