© Unsplash
Die lustigsten Fails

Starbucks' Marketing-Masche mit falschen Namen

Bei wem stand je der eigene Name richtig geschrieben auf dem Starbucks-Becher? Was uns ärgert, nervt oder belustigt – das Falschschreiben hat Prinzip. Angeblich verschreiben sich Starbucks-Mitarbeiter selbst bei Namen wie Lisa, Max und Tom auf Anweisung, damit die Fails auf Social Media geteilt werden. Das ist Gratis-Werbung vom Allerfeinsten.

Wie gut diese Strategie läuft, zeigt sich auf Instagram: Unter #starbucksfail sind mehr als 50.000 Beiträge zu finden. Das sind die lustigsten Fails:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#starbucksfail

Ein Beitrag geteilt von Shawna Green (@shawnagreen75) am

Noch mehr Zaster