© Shutterstock
MITTAGSBRIEFING

Homeoffice-Pflicht soll bleiben, Starker Anstieg an Privatpleiten, Tesla plant Restaurantkette

von ZASTER Redaktion

Wir haben für Dich die wichtigsten Verbraucher-News des Tages zusammengefasst. Hier ist unser ZASTER-Mittagsbriefing.

Homeoffice-Pflicht soll bleiben

Die Infektionszahlen sinken und viele Bundesländer lockern die Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Auch der Bundesverband der Deutschen Industrie wünscht sich eine Aufhebung, nämlich der Homeoffice-Pflicht. Vizekanzler Olaf Scholz nimmt diesen Forderungen den Wind aus den Segeln und hält es im Gespräch mit der BILD für "absolut richtig, wie vereinbart die Pflicht zum Homeoffice beizubehalten". (Tagesschau)

Starker Anstieg an Privatpleiten

Die Zahl der Privatinsolvenzen stieg im ersten Quartal in Deutschland stark an. Nach Statistik der Wirtschaftsauskunftei Crifbürgel dürfte sich die Zahl der Privatpleiten auf das gesamte Jahr 2021 mit rund 110.000 privaten Pleiten nahezu verdoppeln. Im letzten Jahr gab 56.324 Privatpleiten in Deutschland. (Tagesschau)

Tesla plant Restaurantkette

Seinen Tesla aufladen und währenddessen eine Mahlzeit genießen? Klappt in Zukunft ganz einfach! Tesla-Chef Elon Musk möchte nämlich eine eigene Restaurantkette gründen und hat laut Medienberichten bereits einen Markenschutz im Gastronomiebereich beantragt. Unter der neuen Marken sollen verschiedene Fast-Food-Konzepte umgesetzt werden und den Elektroautofahrern die Wartezeit beim Laden des eigenen Wagens mit verschiedenen Gerichten verkürzern. (BILD)

ein Artikel von
ZASTER Redaktion
ZASTER Redaktion
Fangfrisch aus der Redaktion des Finanz- und Verbrauchermagazins. Informativ. Unterhaltsam. Alles über Geld.

Noch mehr Zaster