© Julius_Silver | Pixabay
MITTAGSBRIEFING

Teure Reformen für Hochseehandel, Milliarden unbezahlter Überstunden, Spitzensteuersatz für Millionen Deutsche

von ZASTER Redaktion

Du willst wissen, was heute so los ist? Wir haben die wichtigsten Infos für dich zusammengefasst. Hier ist unser ZASTER-Mittagsbriefing.

+++ UNO plant teure Reformen für Hochseehandel +++

Containerschiffe stehen nicht für die umweltfreundlichste Art des Warentransports, doch obwohl sie auf hoher See oft mit besonders schädlichem Schweröl fahren, beträgt ihr Anteil am weltweiten Kohlendioxid-Ausstoß "nur" 2,2 Prozent. Laut Spiegel Online emittieren sie sogar weniger CO2 pro Tonne Ladung als LKW auf der Straße.

Dennoch plant die UNO weitreichende Reformen. Das Ziel: Den Ausstoß bis 2050 zu halbieren. Damit das gelingt, sind Investitionen in neue Technologien, wie etwa effizienter Antriebstechnologien, nötig. Pro Jahr könnte das die Schifffahrt zwischen zwischen 50 und 70 Milliarden US-Dollar kosten.

+++ Frauen leisten täglich Milliarden unbezahlter Überstunden +++

Wie die Rheinische Post berichtet, leisten laut einer Oxfam-Studie Frauen und Mädchen weltweit "mehr als zwölf Milliarden Stunden unbezahlter Haus-, Pflege- und Fürsorgearbeit." Würden sie zumindest mit Mindestlohn bezahlt werden, entstünden laut der internationalen Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Kosten in Höhe von rund zehn Billionen Euro. Zudem haben Männer weltweit gesehen im Schnitt etwa 50 Prozent mehr Vermögen als Frauen.

+++ Fast vier Millionen Deutsche zahlen Spitzensteuersatz +++

Das Mantra der schwarzen Null beschert dem deutschen Fiskus proppenvolle Kassen. Nun fordern unterschiedlichste politische Lager Steuerentlastungen für den Mittelstand. Denn laut Zahlen, die der Süddeutschen vorliegen, würden derzeit knapp vier Millionen Deutsche bereits den Spitzensteuersatz von 42 Prozent zahlen.

Fällig wird dieser bereits ab einem Bruttomonatseinkommen von 5000 bis 7000 Euro. Politiker wie FDP-Chef Christian Lindern fordern deshalb: "Wir brauchen dringend eine Steuerreform, die der arbeitenden Mitte Luft zum Atmen verschafft und deutlich macht, dass sich zusätzliche Anstrengung lohnt."

ein Artikel von
ZASTER Redaktion
ZASTER Redaktion
Fangfrisch aus der Redaktion des Finanz- und Verbrauchermagazins. Informativ. Unterhaltsam. Alles über Geld.

Noch mehr Zaster