© Kamil Pitonak on Unsplash
EISKALT

5 Iglu-Hotels, in denen du eiskalt übernachten kannst

von Philipp Grabowski

Du willst den gewöhnlichen Hotel-Urlaub endlich auf Eis zu legen? Dann übernachte doch mal in einem Iglu!

Iglu-Hotels erfreuen sich einer wachsenden Beliebtheit bei Freunden von eiskalten Abenteuern und bieten ein ganz besonderes Flair. ZASTER zeigt dir 5 Möglichkeiten für eine Nacht im Eis.

1
"Iglu-Dorf Zugspitze" (Deutschland)

Iglus in Deutschland? Das hättest du wahrscheinlich nicht vermutet, aber die runden Eis-Unterkünfte gibt es beispielsweise auf über 2.000 Metern Höhe im Iglu-Dorf auf der Zugspitze. Dort kostet eine Nacht im Iglu zwischen 100 und 400 Euro - und den unbezahlbaren Blick auf die Spitze des höchsten Bergs Deutschlands gibt es for free. Für richtig anspruchsvolle Besucher lässt sich auch ein eigener Butler, Koch oder Whirlpool buchen.

2
"Iglu-Dorf Kühtai" (Österreich)

Weit entfernt vom Trubel der Großstadt liegt das "Iglu-Dorf Kühtai" auf über 2.000 Metern Höhe. Direkt vor deinem eigenen Iglu stehen dir über 80 Kilometer Skipisten für ausgelassen Skispaß zur Verfügung. Insgesamt bietet der Komplex Platz für 44 Übernachtungsgäste und mit Gruppen-Iglus, Romantik-Iglus oder Family-Iglus stehen verschiedene Optionen für deine Bedürfnisse bereit. Ab Preisen von 129 Euro geht es los und für 309 Euro kannst du deine Iglu sogar selbst bauen.

3
"Kakslauttanen Arctic Resort" (Finnland)

Nordlichter sehen, mit Huskies durch die verschneiten Landschaften ziehen und im Iglu schlafen - in Lappland können viele Träume Realität werden. Während du bei dem Lichtspektakel am Himmel jedoch etwas Glück haben musst, kannst du ab Preisen von 400 Euro aufwärts deine Nacht in einem Iglu buchen. Neben den echten Iglus erwarten dich im "Kakslauttanen Iglu Hotel" auch Glasiglus, die eine Übernachtung mit barrierefreiem Blick auf den Sternenhimmel ermöglicht. Der perfekte Spot für den besonderen Instagram-Schnappschuss.

4
"Sorrisniva Igloo Hotel" (Norwegen)

Das "Sorrisniva Igloo Hotel" wird jedes Jahr ausschließlich aus Schnee und Eis neu hergestellt und befindet sich am Rande der norwegischen Gemeinde Alta. Damit es nachts im eiskalten Iglu mollig warm bleibt, steht jedem Gast ein Schlafsack auf Schlafmatten aus Rentierleder zur Verfügung. Stärken kannst du dich dort übrigens mit einem Getränk an einer Eisbar, wo auch die Gläser aus Eis sind. Eine Nacht im nördlichsten Iglu-Hotel gibt es ab 426 Euro.

5
"Iglu-Hotel Davos Klosters" (Schweiz)

Das Iglu-Dorf "Davos Klosters" im Parsenngebiet, das oberhalb von Davos in der Schweiz liegt, überrascht Besucher mit liebevoll gestalteten Iglus nach besonderen Mottos. So waren in der Vergangenheit bereits Figuren des Films "Ice Age" oder das Thema "Bella Italia" in den Eiswänden verewigt. Achtung: Bei starkem Sonnenschein können die Decken der Iglus in Davos an Höhe verlieren. Kalte Füße bekommen? Dann bleibt dir immer noch der Whirlpool, den du am Rand der Anlage nutzen kannst. Ab Preisen von 480 Euro kann das eiskalte Abenteuer beginnen.

ein Artikel von
Philipp Grabowski

Noch mehr Zaster