MITTAGSBRIEFING

Kleingeld: Bald keine Cent-Münzen mehr?, Heizkosten steigen trotz geringerem Energieverbrauch, Aktien-Check: Siemens Energy

von ZASTER Redaktion

Wir haben für Dich die wichtigsten Verbraucher-News des Tages zusammengefasst. Hier ist unser ZASTER-Mittagsbriefing.

Kleingeld: Bald keine Cent-Münzen mehr?

Süddeutsche: Die EU-Kommission will von den EU-Bürgern wissen, ob Ein- und Zwei-Cent-Münzen sinnvoll sind oder abgeschafft werden sollten. Die Befragung läuft fast vier Monate. Je nach Resultat könnte die Kommission Ende 2021 ein Gesetz vorschlagen, das in den Euro-Staaten einheitliche Regeln einführt: Diese würden vermutlich so aussehen, dass Endsummen an der Supermarktkasse oder im Restaurant auf den nächsten Fünf-Cent-Betrag auf- oder abgerundet werden. Solche Regeln gelten bereits in Finnland, Niederlande, Irland, Italien und Belgien.

Die Ein- und Zwei-Cent-Stücke würden nach Annahme des EU-Rechtsakts früher oder später ihren Status als gesetzliches Zahlungsmittel verlieren und nicht mehr herausgegeben werden.

Heizkosten steigen trotz geringerem Energieverbrauch

Der Spiegel: Die Haushalte in Deutschland haben im vergangenen Jahr deutlich weniger geheizt – mussten wegen gestiegener Energiepreise aber mehr bezahlen. Nach Berechnungen des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) sind die durchschnittlichen Heizkosten der Mieter 2019 um 2,4 Prozent gestiegen. Der Grund: Die abgerechneten Preise für Heizöl- und Erdgas hätten um 5,6 Prozent über denen im Vorjahr gelegen.

Aktien-Check: Siemens Energy

Der Aktionär: Die Aktie von Siemens Energy hat den ersten Abverkauf am Montag gut überwunden. Auch dank starker Unterstützung von Seiten der Analysten behauptet sich die Siemens-Tochter derzeit im Bereich ihres ersten Xetra-Kurses bei 22,01 Euro.
Eigenständig könnte die Bewertung von derzeit rund 16 Milliarden Euro auf Sicht sogar deutlich zu wenig sein.

Fazit: Siemens Energy ist ein spannendes Investment. Zwar drohen durchaus noch Abschreibungen auf das Altgeschäft. Doch das ist weitgehend eingepreist. Erneuerbare Energien und Servicegeschäft versprechen dafür viel Potenzial.

ein Artikel von
ZASTER Redaktion
ZASTER Redaktion
Fangfrisch aus der Redaktion des Finanz- und Verbrauchermagazins. Informativ. Unterhaltsam. Alles über Geld.

Noch mehr Zaster