© Bild von stokpic auf Pixabay
STEUER

Warum Du genau jetzt Deine Steuererklärung machen solltest

von Stefan Heine

Langeweile in der Isolation zu Hause? Wir haben da einen Vorschlag für Dich! Wie wäre es mit: Viel Geld vom Finanzamt zurückholen?

Zugegeben, nicht alle von uns haben derzeit ein Problem damit, die Zeit zu Hause mit Aktivitäten zu füllen. Wer aber in den eigenen vier Wänden schon den Frühjahrsputz erledigt oder die Bücher im Regal nach Farben sortiert hat, kann sich auch mit etwas Sinnvollem befassen: der Steuererklärung. Hier sind fünf Gründe, warum du dich jetzt um deine Steuer kümmern solltest:

1

Das Mehr an Zeit kannst du dafür nutzen, dich nicht “mal eben” um die Steuer zu kümmern, sondern um dich umfassend zu informieren – etwa über neue Gesetze und Sätze. Und wer weiß: Vielleicht ist dir beim Aufräumen ja noch der Beleg einer absetzbaren Leistung in die Hände gefallen?! Dann los!

2

Die Steuererklärung kann sich lohnen: Im Schnitt gibt es laut dem Statistischen Bundesamt 1.007 Euro vom Staat zurück. Das Geld aus der Steuererstattung ist meist unverplant und daher ein willkommener Segen – gerade in diesen Zeiten...

3

Keiner, weder Politiker noch Experten aus der Wissenschaft, kann sagen, wann wir wieder in unser normales Leben zurückkehren können. Aber es wird passieren, ganz sicher. Und stell dir vor: Vielleicht könntest du Ende Juli, im Hochsommer, wieder im Biergarten schwitzen und müsstest nicht kurz vor der Deadline (wer zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet ist, muss das für 2019 bis zum 31. Juli 2020 erledigt haben) über der Steuer sitzen!

4

Du hast noch nie eine Steuererklärung abgegeben, weil du nicht pflichtveranlagt bist? Dann wird es Zeit, freiwillig eine Abgabe zu machen! Wenn du denkst “Das lohnt sich doch eh nicht!”, dann schau dir diesen Beitrag mal an.

5

Wenn du jetzt als freiwilliger Abgeber auf den Geschmack gekommen sein solltest – und Zeit hast: Du kannst die Steuererklärungen der letzten vier Steuerjahre “nachreichen”. Ganz konkret: Wer freiwillig abgibt, kann das in diesem Jahr noch für 2019, 2018, 2017 und 2016 machen.

Stefan Heine ist Steuer-Experte bei smartsteuer. Als gelernter Fachanwalt für Steuerrecht will er Menschen die Angst vor dem Thema Steuern nehmen. Gemeinsam mit seinen Kolleg*innen digitalisiert er dazu den analogsten Prozess Deutschlands – die Steuererklärung.

_____________________________________________________________________________________________________________

Anzeige

Jetzt Kunde werden

_____________________________________________________________________________________________________________

ein Artikel von
Stefan Heine
Stefan Heine

Stefan Heine ist Steuer-Experte bei smartsteuer. Als gelernter Fachanwalt für Steuerrecht will er Menschen die Angst vor dem Thema Steuern nehmen. Gemeinsam mit seinen Kolleg*innen digitalisiert er dazu den analogsten Prozess Deutschlands – die Steuererklärung.

Noch mehr Zaster