© 4lb Pixabay
MITTAGSBRIEFING

Urlaubsbuchungen in Deutschland steigen an, Ernährungsreport: Das essen die Deutschen, Daumen hoch für Apple-Aktie?

von ZASTER Redaktion

Wir haben für Dich die wichtigsten Verbraucher-News des Tages zusammengefasst. Hier ist unser ZASTER-Mittagsbriefing.

Urlaubsbuchungen in Deutschland steigen an

Viele Bundesländer erlauben ab Ende Mai wieder die Öffnung von Urlaubsunterkünften. Die Aussicht darauf hatte bereits seit Beginn des Monats dafür gesorgt, dass Deutschlands Ferienhausbesitzer in einigen Regionen von der Nachfrage überrollt wurden. Das Buchungsportal HRS meldet, dass sich die Zahl der Buchungen im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt habe.

An erster Stelle der Urlaubsziele rangiert der Kreis Vorpommern-Rügen, gefolgt von Nordfriesland und Ostfriesland auf Platz 3. Ferienwohnungen im Ausland waren beim Onlinevermittler Fewo-Direkt in den ersten Maiwochen Ladenhüter. Die balearischen Inseln landeten auf Platz 21 (Handelsblatt).

© Pixabay

Ernährungsreport: Das essen die Deutschen

Sich gesund zu ernähren, wird vielen immer wichtiger. Das spiegelt sich im Fleischkonsum wider, wie der Ernährungsbericht verrät, den Landwirtschafts- und Ernährungsministerin Julia Klöcker heute vorstellt (Spiegel).

Demnach gaben 26 Prozent der Befragten an, täglich Wurst oder Fleisch zu essen. 2015 waren es noch 34 Prozent. Unter den Frauen isst jede Fünfte täglich Fleisch. Bei den Männern hat sich der Fleischkonsum im Vergleich zum Vorjahr von 39 auf 32 Prozent reduziert.

© Pixabay

Daumen hoch für Apple-Aktie?

Ja! meint "Der Aktionär". Auch wenn Anleger, die noch nicht in die Apple-Aktien investiert seien, den Kursanstieg der letzten Jahre verpasst hätten, sei das Potenzial der Aktie noch längst nicht ausgeschöpft. Der Kurs habe sich in den letzten drei Jahren nahezu verdoppelt.

Auch die Stiftung von Bill und Melinda Gates habe das Potenzial erkannt und das Tief im März dazu genutzt, Aktien im Wert von 160 Millionen USD zu kaufen.

"Wenn Investoren und Branchenkenner des Kalibers Bill Gates das März-Dip ausnutzten, um Anteile am Apple-Konzern zu kaufen, sollten Privatanleger hellhörig werden", sagt Pierre Kiren von "Der Aktionär".

ein Artikel von
ZASTER Redaktion
ZASTER Redaktion
Fangfrisch aus der Redaktion des Finanz- und Verbrauchermagazins. Informativ. Unterhaltsam. Alles über Geld.

Noch mehr Zaster