© Karamo via Pixabay
MITTAGSBRIEFING

Diese Supermärkte nehmen Tönnies-Fleisch aus den Regalen, Sicherheitslücke: Zugriff auf Tausende Server möglich, Aktien-Tipp: Amazon weiter auf Erfolgskurs

von ZASTER Redaktion

Wir haben für Dich die wichtigsten Verbraucher-News des Tages zusammengefasst. Hier ist unser ZASTER-Mittagsbriefing.

Diese Supermärkte nehmen Tönnies-Fleisch aus den Regalen

Supermärkte und Discounter ziehen Konsequenzen aus dem Tönnies-Skandal und nehmen die Produkte des Großschlachtbetriebs teilweise aus dem Sortiment. Lidl kündigte an, vorübergehend vollständig auf Tönnies-Fleisch zu verzichten und sein Fleisch von anderen Lieferanten zu beziehen. Aldi Nord und Aldi Süd gaben bekannt, sich weiterhin von dem Schlacht-Konzern beliefern zu lassen, aber nicht mehr von dem in die Kritik geratenen Betrieb in Rheda-Wiedenbrück.

Auch Rewe und Edeka berichteten, dass sie vorerst kein Fleisch mehr aus dem Schlachthof in der Nähe von Gütersloh beziehen wollen. Bei den Discountern Penny und Netto seien Tönnies-Produkte erhältlich, diese würden aber nicht aus dem Schlachthof in Rheda-Wiedenbrück stammen (Focus).

Sicherheitslücke: Zugriff auf Tausende Server möglich

Angreifer*innen können auf sensible Daten von über 41.000 Unternehmen zugreifen, deren Systeme fehlerhaft eingerichtet seien, berichtet das Handelsblatt und beruft sich auf Recherchen der "Zeit" und des Computermagazins "c't". So könne man ohne viel Aufwand den Codearchive von Programmen, in denen beispielsweise Zugangsdaten zu Datenbanken mit sensiblen Daten von Kunden gespeichert sind, auslesen lassen. Es handele sich um um so genannte Repositories des Versionskontrollsystems Git.

Betroffen seien Dax-Konzerne, Hochschulen, Mittelständler und Arztpraxen. Anwender*innen von Git empfiehlt die "c't", die Sicherheitslücke schnell zu schließen: „Wer sich nicht sicher ist, kann einfach http://meine­domain.de/.git/co... im Browser aufrufen.“ Sei der Browser vom Problem betroffen, zeige er eine Konfigurationsdatei an, so das Computermagazin.

© Michal Jarmoluk via Pixabay

Aktien-Tipp: Amazon weiter auf Erfolgskurs

Aufgehellte Stimmung macht sich an der New Yorker Börse breit. Das führte dazu, dass die Anleger*innen auch bei der Amazon-Aktie zugriffen. Ihr Kurs stieg um 4,4 Prozent auf 2.878,79 US-Dollar und hatte zwischenzeitlich mit 2.895 US-Dollar ein neues Allzeithoch gebrochen.

Dass sich an diesem Erfolgskurs etwas ändere, ist unwahrscheinlich, meint Andreas Deutsch von Der Aktionär: "Das Momentum für Amazon ist nach wie vor top, und es deutet wenig darauf hin, dass sich daran in nächster Zeit etwas ändert. Das sehen auch immer mehr Analysten so, die den fairen Wert der Amazon-Aktie mittlerweile teilweise deutlich über 3.000 Dollar sehen. Kaufen!"

© Unsplash
ein Artikel von
ZASTER Redaktion
ZASTER Redaktion
Fangfrisch aus der Redaktion des Finanz- und Verbrauchermagazins. Informativ. Unterhaltsam. Alles über Geld.

Noch mehr Zaster