© Unsplash
Dieses Laster kostet Zaster

So viel kosten Kippen weltweit

von ZASTER Redaktion

Sie schmeckt nach Rebellion, Freiheit oder einfach nur nach fünf Minuten Alltagsflucht: Die Zigarette. Während einem die Fluppen in manchen Ländern nahezu nachgeschmissen werden, kosten sie in anderen Ländern ein mittleres Vermögen.

ZASTER zeigt, wie viel eine 20er-Packung Marlboro im weltweiten Vergleich kostet.

1
Kasachstan – 0,89 Euro

Die billigsten Fluppen der Welt gibt’s in der zentralasiatischen Republik Kasachstan. Obwohl die Regierung streng gegen das Rauchen vorgeht, sind laut offiziellen Statistiken mehr als 16.000 Kinder (10-14 Jahren) und knapp drei Millionen Erwachsene (ab 15 Jahren) süchtig. Bei einer Einwohnerzahl von sieben Millionen Menschen macht das rund 43 Prozent.

2
China – 2,53 Euro

Im Land der Mitte ist Rauchen ein Volkssport – und das ist nicht überraschend: Knapp die Hälfte aller Zigaretten weltweit werden in China produziert. Rauchverbote gibt es zwar, werden aber nicht von der Regierung unterstützt. Skurril: 60 Prozent der chinesischen Ärzte sind Rauchen.

3
Vereinigte Arabische Emirate – 4,68 Euro

In den Emiraten wird streng gegen den Tabakkonsum vorgegangen – mit Erfolg: 14 Prozent der Männer greifen regelmäßig zur Fluppe, in Europa rauchen im Schnitt rund 30 Prozent der Männer. Überhaupt nicht angesagt ist das Schmökern bei arabischen Frauen, hier rauchen nur knapp zwei Prozent.

4
Großbritannien – 10,94 Euro

Ganz schön Zaster müssen Raucher von der Insel lassen. Mit mehr als 50 Cent pro Stängel geht das Laster ordentlich ins Geld. Damit geht der Plan der Regierung und des staatlichen Gesundheitssystems NHS Tabak hoch zu besteuern auf: Während Mitte der 1970er noch knapp die Hälfte der britischen Bevölkerung rauchte, sind es inzwischen nur noch 17 Prozent.

5
Australien – 16,80 Euro

Die teuersten Kippen der Welt gibt es seit dieser Woche in Down Under – für knapp 27 australische Dollar. Der Grund: Eine Erhöhung der Tabaksteuer um 12,5 Prozent. In den kommenden zwei Jahren soll der Preis nochmals um je 12,5 Prozent steigen. Damit hält sich Oz an die Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation WHO, die hohe Tabaksteuern als effektivsten Weg im Kampf gegen das Rauchen sieht.

Na dann, Feuer frei.

ein Artikel von
ZASTER Redaktion
ZASTER Redaktion
Fangfrisch aus der Redaktion des Finanz- und Verbrauchermagazins. Informativ. Unterhaltsam. Alles über Geld.

Noch mehr Zaster