© Photo by freestocks.org on Unsplash
So kommst auch du zum Erfolg

5 einfache Dinge, die Reiche im Alltag anders machen

von ZASTER Redaktion

Du versuchst fleißig zu sparen und kommst irgendwie doch auf keinen grünen Zweig? Das liegt vielleicht nicht unbedingt nur an deinen finanziellen Verhältnissen. Und auch nicht daran, dass du nicht genügend Geld zur Seite legst.

Oft hängt der finanzielle Erfolg nicht nur am Sparen, sondern auch an der Herangehensweise und deiner Einstellung gegenüber Geld und dem Leben. Nicht ohne Grund schaffen es einige Menschen, sich ein gutes finanzielles Polster zu schaffen, während andere daran scheitern. Zaster zeigt dir, was reiche Leute anders machen als Menschen mit einem geringen Vermögen. Hinterfrage einmal deine Einstellung und deinen Umgang mit Geld – und du wirst sehen: Nach einiger Zeit wird sich auch deine finanzielle Situation nach und nach verbessern.

1. Reiche sind mutiger

Vermögende Menschen tun häufig Dinge, die andere nicht tun. Sie sind mutig und scheuen Veränderungen nicht. Ein Beispiel ist der Job: Wo andere vielleicht nicht mutig genug sind, stellen sich erfolgreiche Menschen neuen Herausforderungen und Aufgaben. Oder sie fordern diese aktiv ein. So entwickeln sie sich weiter und nehmen schnell verschiedene Hürden, wenn es darum geht, Karriere zu machen. Damit verbunden ist meist auch mehr Geld. Reiche gehen also oft einen extra Schritt, den andere sich nicht trauen. Das Allerwichtigste: Sie greifen neu an, wenn sie gescheitert sind. Durchhaltevermögen und Biss sind ganz klar Eigenschaften reicher und erfolgreicher Menschen.

2 Reiche leben sparsam

Dicke Rolex am Arm, teure Urlaube und noch teurere Klamotten: Das, was man vermeintlich mit Reichen in Verbindung bringt, leisten sie sich nicht immer. Reiche leben sparsam. Auch wenn manche Leute auf Instagram mit teuren Luxus-Artikeln protzen, entspricht das nicht immer der Wahrheit. Die Bilder eines Urlaubs werden zum Beispiel aufgespart, um so drei Urlaube zu fingieren. Auch Postings und Haul-Reviews über das teure, neue Outfit würde Reiche niemals machen. Sie setzen zwar auf qualitativ hochwertige Stücke, doch tragen und nutzen sie diese lange. Sie kaufen nicht jeden Monat neue Klamotten, sondern sparen monatlich einen gewissen Teil ihres Einkommens. Dieses Geld wird dann in die langfristige Geldanlage gesteckt, um so ein Vermögen anzuhäufen.

© Photo by Christian Dubovan on Unsplash

3 Reiche kümmern sich um sich selbst

Reiche Menschen legen den Fokus immer auf sich und ihre Angelegenheiten. So haben sie alle für sich wichtigen Dinge im Blick und kommen schnell nach vorne. Das soll aber nicht heißen, dass du deine Mitmenschen ignorierst oder keine Empathie mehr zeigst, wenn verzweifelte Freunde auf dich zukommen. Im Gegenteil: Filtere ganz gezielt, um wen du dich in welcher Situation kümmerst und sei ganz für andere da. Aber vermeide es, stundenlang auf Instagram oder Facebook die Feeds oder Profile anderer Leute durchzusehen. So beschäftigst du dich unnötig mit den Belangen anderer, die für dich nicht relevant sind. Das ist vergeudete Zeit, die erfolgreiche Menschen in die eigene Weiterbildung stecken, oder in der sie sich um sich selbst kümmern. Denn selbst wenn du in dieser Zeit nicht arbeitest, sondern vielleicht einfach nur zum Sport gehst, hilft dir das, ausgeglichen zu werden und zu bleiben. So kannst du dich, auch in stressigen Perioden, auf dein Ziel konzentrieren.

4 Reiche stehen früh auf

Eine Sache haben reiche Leute, zumindest so lange sie noch geschäftlich tätig sind, gemeinsam: Sie stehen früh auf. Es gibt unzählige Bücher die beschreiben, dass Millionäre und erfolgreiche Menschen früh aufstehen und nicht bis 10 Uhr in den Federn liegen. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Wer früh aufsteht, kann den Tag von Beginn an nutzen, das Wichtigste bis zum Mittag erledigen. Oft bekommst du gerade in den frühen Morgenstunden viel geschafft, weil du einfach effizienter voran kommst. Die Straßen und Bahnen sind noch nicht überfüllt, im Büro ist es noch leer und du wirst nicht abgelenkt. Du hast die nötige Ruhe für wichtige Telefonanrufe und erreichst Ansprechpartner meist sofort. Stehst du erst um 10 Uhr auf, ist es mindestens 11 Uhr, bis du loslegen kannst und der Tag ist schon halb gelaufen. Frühes Aufstehen hat außerdem einen weiteren Vorteil: Du hast Zeit für dich selbst und startest nicht gestresst in den Tag. Das ermöglicht es dir, deine Aufgaben fokussiert und effizient anzugehen.

© Photo by Samantha Gades on Unsplash

5 Reiche hören zu

Ein wichtiger Faktor für Erfolg, beruflich wie privat, ist das Zuhören. Die meisten reichen Leute halten sich daran und können daraus viele Vorteile schlagen: Indem sie aufmerksame Zuhörer sind, statt selbst zu plappern, saugen sie das Wissen anderer, Möglichkeiten, Tipps und Tricks auf, und profitieren davon. Wer selber nur redet, gibt sich mit dem ab, was er schon weiß und kann so seinen Horizont zu erweitern. Schon der englische Lyriker William Shakespeare (1564 – 1616) wusste das. Von ihm stammt folgendes Sprichwort aus "Hamlet", das bis heute immer wieder zitiert wird: „Nimm Rat von allen, aber spar dein Urteil.“

ein Artikel von
ZASTER Redaktion
ZASTER Redaktion
Fangfrisch aus der Redaktion des Finanz- und Verbrauchermagazins. Informativ. Unterhaltsam. Alles über Geld.

Noch mehr Zaster