© Sony Presse
MITTAGSBRIEFING

So viel kostet die neue Playstation 5, Für diese Hauptstädte gibt es neue Reisewarnungen, Diese 3 Anleihe-Typen versprechen noch Zinsen

von ZASTER Redaktion

Wir haben für Dich die wichtigsten Verbraucher-News des Tages zusammengefasst. Hier ist unser ZASTER-Mittagsbriefing.

So viel kostet die neue Playstation 5

Das Design der neuen Playstation 5 ist bereits seit Monaten bekannt und nun stehen auch die Preise, sowie der Erscheinungstermin des neuen Sony-Flaggschiffes fest. Ab dem 19. November 2020 bringt der japanische Elektronik-Konzern gleich zwei Modelle auf den deutschen Markt: Während die normale Playstation 5 insgesamt 499,99 Euro kostet, kann man die Playstation 5 Digital Edition bereits für einen Preis von 399,99 Euro erwerben. Die Playstation 5 Digital Edition ist günstiger, da es über kein optisches Laufwerk verfügt, sodass Spiele nur gedownloadet werden können.

Die niederländische Hauptstadt Amsterdam gehört nun zu den Gebieten für die nun eine Reisewarnung gilt.
Die niederländische Hauptstadt Amsterdam gehört nun zu den Gebieten für die nun eine Reisewarnung gilt.

Für diese Hauptstädte gibt es neue Reisewarnungen

Wegen steigender Infektionszahlen beim Coronavirus, steigt nun auch die Anzahl an Risikogebieten. Laut Manager Magazin stufte das Auswärtige Amt zahlreiche Regionen in verschiedenen europäischen Ländern als Risikogebiet ein. Betroffen sind dabei auch beliebte Urlaubsziele wie Wien, Amsterdam, Budapest oder Prag. Das Auswärtige Amt spricht Reisewarnungen für Städte aus, sobald sie innerhalb der vergangenen sieben Tage mehr als 50 Neuinfizierte pro 100.000 Einwohner vermelden.

Die finanzielle Repression hat Deutschland im Griff, aber Anleihen wie Schwellenländer-Anleihen versprechen noch gute Zinsen.
Die finanzielle Repression hat Deutschland im Griff, aber Anleihen wie Schwellenländer-Anleihen versprechen noch gute Zinsen.

Diese 3 Anleihe-Typen versprechen noch Zinsen

In Zeiten von Niedrigzinsen verlieren viele Deutsche durch die Inflation an Kaufkraft, sofern sie ihr Geld auf dem Girokonto parken oder auf Staatsanleihen setzen. Laut Handelsblatt gibt es drei Anleihe-Typen, die mehr als mickrige Zinsen versprechen. So sind nach Einschätzung des Wirtschaftsmagazins die Hochzinsanleihen, Schwellenländer-Anleihen und Mittelstandsanleihen geeignete Investitionsmöglichkeiten, damit die Inflation nicht das Ersparte "auffrisst".

ein Artikel von
ZASTER Redaktion
ZASTER Redaktion
Fangfrisch aus der Redaktion des Finanz- und Verbrauchermagazins. Informativ. Unterhaltsam. Alles über Geld.

Noch mehr Zaster