© Shutterstock
MITTAGSBRIEFING

Teil-Lockdown wird verlängert, Arbeitsminister will Rente für Selbstständige, Nasdaq plant Frauenquote

von ZASTER Redaktion

Wir haben für Dich die wichtigsten Verbraucher-News des Tages zusammengefasst. Hier ist unser ZASTER-Mittagsbriefing.

Teil-Lockdown wird verlängert

Deutschland befindet sich seit Anfang November im Teil-Lockdown, doch die Zahl der Todesfälle am tückischen Corona-Virus erreichte in Deutschland ein Rekordhoch. Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht Deutschland aktuell "sehr weit entfernt" vom angepeilten Durchschnitts-Inzidenz-Wert. Nach fünfstündigen Beratungen haben sich Bund und Länder nun auf eine Verlängerung des Teil-Lockdowns vom 20. Dezember auf den 10. Januar geeinigt, um weitere Ansteckungen zu minimieren. Im Gegensatz zum November und Dezember werden geschlossene Betriebe nicht mehr nach Umsatz entschädigt. Es ist noch offen, ob einzelne Bundesländer wie Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein, deren Inzidenzwert bereits unter 50 liegt, mit vorzeitigen Lockerungen vom Teil-Lockdown rechnen können. (Handelsblatt)

Arbeitsminister will Rente für Selbstständige

Wer als Selbstständiger arbeitet, muss sich selbst für das Alter absichern. Laut Bundesarbeitsminister Hubertus Heil könnte sich das jedoch bald ändern, denn der 48-Jährige plant die Miteinbeziehung von Selbstständigen in die gesetzliche Rentenkasse. Wie diese Vorsorge konkret aussehen soll, wird an diesem Donnerstag bei der digitalen Bundesvertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung Bund vorgestellt und diskutiert. (Bild)

Nasdaq plant Frauenquote

Der Nasdaq ist die größte elektronische Börse in den USA und zählt mit Aktien von Unternehmen wie Facebook, Apple oder Microsoft zu den wichtigsten Börsen der Welt. Nun plant die Nasdaq-Chefin Adena Friedman eine weitreichende Änderung für die 3300 Firmen, die für mehr Diversität sorgen soll. Künftig soll jedes gelistete Unternehmen eine Frau und eine Person aus einer ethnischen oder sexuellen Minderheit im Vorstand zu haben. Unternehmen, die sich gegen diese Quotenregel widersetzen wollen, sollen im schlimmsten Fall mit dem Börsenausschluss rechnen. (manager magazin)

ein Artikel von
ZASTER Redaktion
ZASTER Redaktion
Fangfrisch aus der Redaktion des Finanz- und Verbrauchermagazins. Informativ. Unterhaltsam. Alles über Geld.

Noch mehr Zaster