© Shutterstock
LIEBER ABSTAND NEHMEN

6 gute Gründe, warum du derzeit auf den Mallorca-Urlaub verzichten solltest

von Isabella Müller-Reinhardt

Mallorca ist kein Corona-Risikogebiet mehr, doch bei Isabella Müller-Reinhardt kommt keine Urlaubsstimmung auf. Für ZASTER erklärt unsere Kolumnistin, warum du derzeit von einer Reise zur beliebten Insel Abstand nehmen solltest.

Am 12. März hat die Bundesregierung entschieden, Mallorca von der Liste der Corona-Risikogebiete zu streichen. Und jetzt steht zufällig Ostern und die Schulferien vor der Tür...

Gut, dass wir alle rücksichtsvoll und vernünftig sind und dennoch zuhause bleiben. Nicht wahr? Auch wenn wir alle Bock auf Urlaub haben und uns nach Normalität und Abwechslung sehen. Wir sind schlau und verzichten auf Malle für Alle!

Und sollte tatsächlich jemand von Euch gerade überlegen, sich in einen völlig überfüllten Flieger zu setzten, lasst es bitte bleiben!

Hier einige Argumente:

1
Flug

In der ersten Aprilwoche liegen die Preise bei etwa 300 Euro pro Person. Anfang Februar lag der Durchschnittspreis noch bei knapp 75 Euro und wenn Ihr erst für Juni bucht, kostet Euch der gleiche Spaß ebenfalls keine 100 Euro. Also: Denkt an Eurer schwer verdientes Geld, lasst Euch nicht über den Tisch ziehen und haltet die Füße still.

Es folgen nämlich noch weitere Mehrkosten...

2
PCR-Test

Da Deutschland ein Risikogebiet ist, müssen wir bei der Einreise nach Spanien einen negativen PCR-Test im Gepäck haben. Der wiederum darf nicht älter als 72 Stunden sein und wird von den Krankenkassen nicht übernommen. Je nachdem wo Ihr Euch testen lasst, fallen hier Kosten zwischen 70 und 130 Euro an. Sollte der Test übrigens negativ sein, wars das. Auch mit Stornierung oder Rückerstattung. Die bereits gebuchte und bezahlte Reise wäre futsch.

3
Sperrstunde

Abends in die Tapasbar, lecker Essen und Vino trinken? Nix da!

Um 17 Uhr schließen alle Cafes, Restaurants und Bars. Danach gibt es nur noch Außer-Haus-Verkauf. Bordelle, Clubs und Diskotheken sind derzeit sowieso dicht.

Spart zwar ne Menge Kohle, aber so ganz ohne Gastro macht Urlaub doch auch keinen wirklichen Spaß.

4
Hotel

Party im Hotelzimmer? Verboten. In Mallorca dürfen sich nämlich nur Personen eines Haushaltes im Hotelzimmer aufhalten. Somit ist es auch nicht erlaubt mit Freundinnen oder Kumpels zusammen im Doppelzimmer (und Zustellbetten) zu übernachten. Halbe-Halbe machen, fällt somit aus. Kostet halt dann auch gleich mal das Doppelte.

5
Ausgangssperre

Abends sitzt Ihr dann völlig einsam und alleine in Eurem überteuerten Hotelzimmer. In Mallorca gilt sowohl für Einheimische, als auch für Touristen nämlich nach 22 Uhr „a la casa“. Ausgangssperre. Voll langweilig, oder?

6
Maskenpflicht

Und sollte tatsächlich die spanische Sonne scheinen: Gönn Dir. Aber Du wirst nach einem ausgiebigen Stadtbummel wie ein Streifenhörnchen aussehen. Auf Mallorca besteht auch im Freien eine Maskenpflicht.

Und jetzt, lass die Finger von der Buchung, spar dir das Geld und gib es für sinnvolleres aus.

Danke

ein Artikel von
Isabella Müller-Reinhardt
Isabella Müller-Reinhardt
Die in Madrid aufgewachsene Münchnerin arbeitet seit mittlerweile mehr als zwanzig Jahren als Sportmoderatorin für verschiedene deutsche und englische Fernsehsender. Zu den Stationen Müller-Reinhardts zählen unter anderem ARD, ITV, Sport1, Sky und Arena. Zudem plaudert sie in einem Podcast über „Weiberkram“, schreibt diverse Sportkolumnen und hat mit "Mensch Trainer" im Sommer 2020 ihr erstes Buch veröffentlicht.

Noch mehr Zaster