© Shutterstock
MITTAGSBRIEFING

Deutsche Bahn macht Fahrkarten für junge Leute billiger, Die 5 Jobs mit den besten Chancen, Adidas-Aktie steigt nach Klopp-Deal

von ZASTER Redaktion

Wir haben für Dich die wichtigsten Verbraucher-News des Tages zusammengefasst. Hier ist unser ZASTER-Mittagsbriefing.

Deutsche Bahn macht Fahrkarten für junge Leute billiger

ICE-Fahren zum Taschengeldpreis? Die Deutsche Bahn macht es bis Ende November möglich!

Laut einem Bericht der Bild am Sonntag will der DAX-30-Konzern ab Dienstag die Fahrpreise für junge Leute bis einschließlich 26 Jahren vorübergehend drastisch senken. So sollen mit dem "Super Sparpreis Young" 1 Million Tickets für innerdeutsche Strecken bereits ab 12,90 Euro erhältlich sein und auch die Nutzung von Hochgeschwindigkeitszügen in der zweiten Klasse ermöglichen.

Irre: Kombiniert mit einer BahnCard 25 können Sparfüchse den Ticketpreis für eine ICE-Fahrt auf unter zehn Euro drücken.

Mit dieser Aktion möchte die Deutsche Bahn AG junge Leute zurückgewinnen, die in jüngerer Vergangenheit häufiger auf Fernbusse vertrauten.

In Coronazeiten fällt der Berufseinstieg als Ingenieur für den Bereich Projektabwicklung am Leichtesten.
In Coronazeiten fällt der Berufseinstieg als Ingenieur für den Bereich Projektabwicklung am Leichtesten. © Shutterstock

Die 5 Jobs mit den besten Chancen für den Berufseinstieg in Coronazeiten

Der Arbeitsmarkt wurde von der Corona-Pandemie stark getroffen, wodurch sich auch für junge Menschen weniger Möglichkeiten für den Berufseinstieg ergeben.

Laut Analysen des Jobportals Gehalt.de gilt dies jedoch nicht für alle Branchen und es gibt nach Abschluss der Sichtung von 673.000 Stellenausschreibungen fünf Berufe, die auch in diesen schwierigen Zeiten Verstärkung suchen.

So werden vor allem Gesundheits- und Krankenpfleger, Fachleute im Bereich System- und Netzwerkadministration, IT-Berater und Software-Entwickler gesucht. Am häufigsten werden derzeit Ingenieure für den Bereich Projektabwicklung gesucht. 17 Prozent der Stellenanzeigen entfallen allein auf diese Berufsgattung und Berufseinsteiger erwartet ein Startjahresgehalt von 49.156 Euro im Median.

Laut Intelligent Research in Sponsoring finden 90 Prozent der Fußballfans den Fußballtrainer Jürgen Klopp sympathisch. Nun verpflichtete Adidas den 53-Jährigen.
Laut Intelligent Research in Sponsoring finden 90 Prozent der Fußballfans den Fußballtrainer Jürgen Klopp sympathisch. Nun verpflichtete Adidas den 53-Jährigen. © Shutterstock

Adidas-Aktie steigt nach Klopp-Deal

Er wurde mehrfacher Meister, gewann die Champions League und ist gewiss einer der größten Sympathieträger in der Trainergilde der Fußball-Welt. Die Rede ist von Jürgen Klopp, der seine sportliche Heimat in Liverpool gefunden hat, aber beim Ausrüster einen Wechsel vornimmt.

Sportartikelhersteller Adidas verpflichtet laut Sport 1 den FIFA-Welttrainer von 2019 als Werbeträger. Der ehemalige BVB-Coach sei in Augen von Adidas-Boss Kasper Rorsted eine "Kultfigur" und stattete den 53-Jährigen gleich mit einem langfristigen Vertrag aus.

Für den Sportartikelhersteller mit Sitz in Herzogenaurach ist die Verpflichtung von Klopp ein Coup, der auch bereits an der Börse für Auswirkungen sorgte. Das Branchenmagazin DER AKTIONÄR untermauerte bereits den Status der klaren Kaufempfehlung von Aktien des Unternehmens und die Adidas-Aktie stieg um 1,1 Prozent, wodurch sie zu den Performance-Besten im XETRA-Handel zählt.

ein Artikel von
ZASTER Redaktion
ZASTER Redaktion
Fangfrisch aus der Redaktion des Finanz- und Verbrauchermagazins. Informativ. Unterhaltsam. Alles über Geld.

Noch mehr Zaster