© Mat Napo / Unsplash
MITTAGSBRIEFING

Abgabenlast auf höchsten Stand seit 2000, Lockerungen für Geimpfte, Daten von 500 Millionen Facebook-Nutzern veröffentlicht

von ZASTER Redaktion

Wir haben für Dich die wichtigsten Verbraucher-News des Tages zusammengefasst. Hier ist unser ZASTER-Mittagsbriefing.

Abgabenlast auf höchsten Stand seit dem Jahr 2000

Es war zu erwarten: Die Belastung durch Steuern und Sozialbeiträge hat den höchsten Stand seit dem Jahr 2000 erreicht. Die gesamtwirtschaftliche Abgabequote stieg im Jahr 2019 auf 41,3 Prozent. Die Steuerquote erreichte mit 24 Prozent sogar den höchsten Stand seit der Wiedervereinigung. Absehbar dürften im Zusammenhang mit der Pandemiebekämpfung die Krankenversicherungsbeiträge steigen und wegen der Alterung der Gesellschaft die Rentenversicherungsbeiträge. (Die Welt)

Lockerungen für Geimpfte

Nach Plänen von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) soll wer gegen das Coronavirus geimpft ist, Freiheiten zurückbekommen. Hintergrund sei eine Analyse des Robert-Koch-Instituts, wonach die Test- und Quarantänepflicht für vollständig Geimpfte zügig aufgehoben werden könne. Wenn die dritte Welle der Corona-Pandemie gebrochen sei und weitere auf Schnelltests beruhende Öffnungsschritte bei beim Einzelhandel gegangen würden, käme diese Grundsatzentscheidung zum Tragen. Spahn will die Test- und Quarantänebefreiung für Geimpfte zügig in den nächsten Wochen umsetzen. (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

Daten von 500 Millionen Facebook-Nutzern veröffentlicht

Die IT-Sicherheitsfirma Hudson Rock hatte Daten von 533 Millionen Facebook-Nutzern im Netz gefunden, wie die Nachrichten-Webseite "Business Insider" berichtete. Schon 2019 waren Telefonnummern von 420 Millionen Nutzern im Netz aufgetaucht, nachdem eine Funktion zur Freundessuche für den Datenabgriff missbraucht worden war. Facebook wiegelt jedoch ab. (Manager Magazin)

ein Artikel von
ZASTER Redaktion
ZASTER Redaktion
Fangfrisch aus der Redaktion des Finanz- und Verbrauchermagazins. Informativ. Unterhaltsam. Alles über Geld.

Noch mehr Zaster